Montag, 30. März 2015

Ein Wochenende zwischen Kühen und Traktor fahren

 
Das letzte Wochenende verbrachten wir auf einem Bauernhof nicht allzu weit entfernt und doch als nette Abwechslung vom Alltag, zusammen mit ein paar Freunden und deren Kindern. Für den kleinen Mann ist so ein kleiner Urlaub irgendwie gleich noch mal ein bisschen spannender, wenn auch noch Kinder in seinem Alter dabei sind. Er hatte viel Spaß und auch wir Eltern haben die Abwechnung genoßen.


Es wurde nicht nur ganz viel getobt auf dem Hof, auch ein paar Ausflüge standen auf dem Programm - ich bin da so jemand, der immer was sehen will von der Umgebung. So waren wir also bei strahlendem Wetter auf einer Burg...


... und haben die Aussicht genossen. Überall gab es was zu entdecken, das fand der kleine Mann richtig klasse. Und ich mag Burgen sowieso.
Der Bauchbewohner war natürlich auch immer dabei - langsam definitiv nicht mehr zu übersehen :-)


Und noch ein bisschen Kultur und Geschichte am Point Alpha. Die ehemalige Innerdeutsche Grenze ist ja für uns irgendwie faszinierend, kommen mein Freund und ich doch gebürtig aus unterschiedlichen "Ländern".


Und das Traktorfahren darf natürlich nicht fehlen... ein absolutes Highlight für den kleinen Mann. Auch wenn der Papa mitfahren musste, damit er sich getraut hat. Schön wars :-)


Dienstag, 24. März 2015

Upcycling: Patchwork-Kissen aus Kinderjeans


Der kleine Mann verschleißt hier eine Jeans nach der anderen, ihr kennt das sicherlich. Da hilft irgendwann auch flicken nichts mehr, die Knie sind durch. Schon vor längerem dachte ich, zum Wegwerfen sind die eigentlich viel zu schade. Erst mache ich aus alten Jeans "neue" Flicken, für die Hosen, bei denen noch was zu retten war. Die letzte Zeit habe ich wieder ein bisschen gesammelt und mal was anderes ausprobiert: ein Patchwork-Kissen!


Kaputte Jeans zerschneiden
Im Februar hatte ich euch schonmal einen Teil der 5x5 cm großen Quadrate gezeigt, aber einige haben noch gefehlt. Nun hatte ich wieder Hosen aussortieren müssen und so konnte ich die restlichen zuschneiden und mich dann auch gleich ans Nähen machen.


Zufrieden!
Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden. Also es ist alles sehr krumm und schief geworden, aber das war ja zu befürcheten pure Absicht. Dafür das sich die unterschiedlichen Stoffstücke auch sehr unterschiedlich gut verarbeiten ließen, finde ich das Gesamtergebnis doch erschreckend stimmig. Das Kissen passt auf jeden Fall wunderbar in die Kuschelecke des kleinen Mannes und so haben die Hosen nochmal ein zweites Leben :-)


Die Rückseite
Die Rückseite ist übrigens aus einfacher blaugemusterter Baumwolle, den Stoff mag ich so gerne <3  Er liegt schon eine Weile im Regal und nun habe ich endlich die Gelegenheit gefunden ihn anzuschneiden. Das schöne Stück habe ich vor längerem beim Tauschen ergattert  Habe ich euch die Seite schonmal empfohlen? Das macht wirklich süchtig, das Tauschen dort.


Damit nehme ich heute am Upcycling-Dienstag und am Creadienstag teil, weils so schön passt!

Donnerstag, 19. März 2015

Unterwegs im Wildpark


Momentan werden wir hier mit ganz viel Sonne verwöhnt und das nutzen wir auch ordentlich aus. Wir sind sehr viel draußen, manchemal "nur" im Garten, manchmal mit dem Fahrrad oder wie gestern auf einem größeren Ausflug in einen Wildpark hier ganz in der Nähe. Ich bin gerne dort, denn die Atmosphäre ist schon deutlich anderes als im Zoo, wo es nur um das Tiere anschauen geht, und man nicht das Gefühl hat, dass es den Tieren dabei gut geht. Das ist im Wildpark zum Glück etwas anders...


Wir sind also fast vier Stunden mit Freunden durch den Wald geschlendert und haben dabei ganz viel entdeckt und gesehen. Neben den Tieren in den Gehegen - bei denen es uns die Mufflons wieder sehr angetan haben, eine meiner Lieblingstiere <3 - auch Tiere am Wegesrand wie dieser Frosch. Er saß eine lange Zeit ganz ruhig da, so dass der kleine Mann ihn schön beobachten konnte. Und am Ende haben wir noch eine Pause am Spielplatz gemacht, so richtig zum Austoben!


Was unternehmt ihr so an solch schönen sonnigen Tagen?

Mittwoch, 11. März 2015

Gartenarbeit


So langsam geht hier die Gartenarbeit wieder los. Wir sind ja eher "Schönwetter-Gärtner" und die Sonne hat und heute wieder mal sehr verwöhnt, so dass wir sie gleich genutzt haben. Ein bisschen Unkraut-Jäten (ich), ein bisschen Holz hacken (der Freund) und auch ein bisschen den Garten neu entdecken (der kleine Mann). Schön wars, auf noch mehr Frühlingstage!



Samstag, 7. März 2015

Duplosteine - mehr als nur bauen


Diese Idee habe ich vor kurzem auf Pinterest entdeckt und für gut befunden. Da mein kleiner Mann (noch) nicht allzuviel mit Duplo spielt, wenn, dann aber Türme bauen will, dachte ich das muss ich mal versuchen. So habe ich das einfach mal nachgebastelt.


Dazu habe ich verschiedene Vorlagen gemalt, in verschiedenen Schwierigkeitsstufen (5, 7 und 10 Steine), und dann einfach beliebig ausgemalt. Wir haben das Spiel jetzt seit rund einer Woche hier liegen und der kleine Mann möchte es fast täglich spielen. Meist braucht er zwar noch ein bisschen Hilfe um nicht durcheinander zu kommen, aber ansonsten klappt das schon ganz gut.


Das allerbeste an diesem Spiel findet er aber, glaub ich, das wieder auseinander nehmen. Da sitzt er hochkonzentriert da, bis jeder Stein wieder einzeln liegt er und er von vorne beginnen kann :-)

Dienstag, 3. März 2015

Neu in der Küche - das leidige Thema Plastik (2)

Vor einer gefühlten Ewigkeit habe ich schonmal angefangen über ein Thema zu schreiben, dass mich momentan immer wieder beschäftigt, das Plastik in unserem Haushalt. Wer mag kann nochmal hier gucken. Das Plastik zu reduzieren ist ein stetiger Prozess, und letzte Woche gab es ein paar "neue" gebrauchte Dinge, die hier eingezogen sind, so dass ich dieses Thema nochmal aufgreifen möchte.


Eines der drei neuen Schätze ist ein Messbecher als Edelstahl - so genial. Bisher hatte ich einen aus Plastik, der mir schon lange ein Dorn im Auge war. Er hatte schon viele Jahre auf dem Buckel und war dementsprechend verkratzt und so ganz nicht mehr schön. Und da er erst bei 100 ml angefangen hat, hatte ich auch noch ein kleines Babyfläschchen, ein Werbegeschenk. Beides sehr gruselig und beides zum Glück jetzt nicht mehr in meiner Küche. Ich habe jetzt einen sehr schönen, etwas verbäulten, Edelstahl-Messbecher für schlappe 2 Euro, der mir bestimmt viele Jahre treue Dienste leisten wird!


Die anderen beiden Schätze sind zwei Pfannen, komplett aus Edelstahl ohne sonst irgendwas. Im Gegensatz zum Messbecher, standen sie zwar nicht auf meiner Wunschliste ganz oben, aber manchmal muss man die Gelegenheit nutzen. Meine jetztigen, beschichteten Pfannen sind zwar (noch) in Ordnung, aber ein bisschen gruselig finde ich die Beschichtungen schon, nachdem ich ein bisschen was darüber gelesen hatte.