Donnerstag, 28. April 2016

Vom Kleiderschrank und meiner neuen Hose

Vor drei Jahren ist in Bangladesch eine Textilfabrik eingestürzt, viel wurde seitdem über den Zustand solcher Fabriken berichtet. Ich finde es hat noch einmal mehr das bestätigt, was man ja eigentlich schon wusste: Billige Klamotten sind nicht wirklich billig, es zahlen bloß andere den Preis dafür.

Gebraucht kaufen!
Schon länger versuche ich keine neuen "billigen" Klamotten mehr zu kaufen, sondern entweder Second-Hand oder wenn neu, dann eben bio und fairtrade. Gebrauchtes bekomme ich zum Glück hier sehr gut, so dass nur ganz selten etwas Neues hier einzieht.

Alte Jeans kaputt - und jetzt?
Vor nicht allzu langer Zeit war es aber doch drigend nötig: ich hatte noch genau eine Jeans im Schrank, meine andere war mir kaputt gegangen (ja, auch zwei Jeans sind sehr wenig, mit drei klappt es besser!). Da ich keine gebraucht finden konnte, habe ich mir einen lang gehegten Wunsch erfüllt: eine Manomama-Hose! Ich liebe sie und bin sehr zufrieden damit.


Jetzt ist mein Kleiderschrank zum Glück wieder komplett.

Montag, 25. April 2016

Stoffwindeln - meine Waschroutine

Heute erzähle ich euch mal ein bisschen was zu unserer Waschroutine von den Stoffwindeln, weil ich das auch von anderen immer so interessant finde. Meist ist auch die erste Frage von anderen Leuten: Ist das nicht superviel Arbeit, das ganze Waschen. Ehrlich: Nö!

Nasstaschen zum Sammeln
Benutzte Windeln sammle ich in Nasstaschen, davon habe ich vier (größe M, glaub ich). In jede passen ziemlich genau alle Windeln von einem Tag. Die Tasche hängt direkt an unserem Wickeltisch auf der Badewanne. So riecht nichts, das ist die praktiabelste Lösung für uns.

Die Nasstasche hängt direkt am Wickeltisch

Waschen
Ich wasche die Windeln alle zwei bzw. drei Tage, immer montags, mittwochs und freitags. Da wir ein System haben, dass wenig Wäsche macht, ist die Trommel nach zwei Tagen etwa halb voll, nach drei zu zweidrittel. Ich habe aber nicht mehr Windeln um die Abstände zu erhöhen, also wasche ich nach zwei Tagen schon. Um die Ökobilanz etwas zu verbessern und den Platz zu nutzen, fülle ich die Trommel (nach einem kurzen Spülgang) mit Handtüchern/Bettwäsche/Sonstigem auf. Das klappt wunderbar!

Trocknen der Stoffwindeln im Wohnzimmer

Programm-Auswahl der Waschmaschine
Ich habe ein wenig mit den Programmen an unserer Waschmaschine rumprobiert und ich bekomme das beste Ergebnis, wenn ich zuerst einmal einen Spülgang mit den Stoffwindeln durchlaufen lasse. Erst danach fülle ich die Trommel mit den Handtüchern und co auf. Ich wasche das alles meist bei 60° mit dem Zusatzknopf "Flecken". Als Waschmittel verwende ich die DM-Kombi, das funktioniert perfekt. Ich finde das genial, denn das ist günstig und ich muss es nicht im Interent bestellen.

Trockner - ja oder nein?
Ich gestehe, ich gebe die Windeln danach in den Trockner. Das finde ich eigentlich der Umwelt wegen nicht so optimal, aber ansonsten werden mir die Einlagen zu hart. Ich stelle ihn nur auf "schranktrocken" und lasse die Windeln danach in der Wohnung nachtrocknen. Das ist mein Kompromiss!


Weitere Stoffwindel-Infos von uns:
Unsere Stoffwindel-Systeme
Unsere Erfahrungen
Unser Wickeltisch
Neuzugang - Windelmanufaktur

Montag, 18. April 2016

Unser Garten im April

Es wird Frühling draußen und es kribbelt mir immer mehr unter den Fingern: im Garten warten viele Projekte. Wie hier schon geschrieben, werde ich dieses Jahr nicht allzuviel Gemüse anbauen. Andere Projekte haben Vorrang und das ist auch okay so. Aber so ganz ohne geht es ja dann doch nicht. Dazu mag ich das alles viel zu gerne...

Auf meiner Fensterbank wachsen schon fleißig einige Zucchinis, Tomaten, Kohlrabi, Mangold und Wirsing. Einige Samen davon sind von der Samenrotation, darüber freue ich mich besonders <3

Pflanzenchaos auf der Fensterbank

Im Beet waren wir auch schon ein wenig fleißig. Unkraut wurde entfernt und ist natürlich auch schon wieder nachgewachsen. Außerden haben wir endlich die Begrenzungssteine an der Rückseite des Beets gesetzt, damit uns die Quecken und das Gras nicht immer reinwächst.

neue Begrenzung zum "Blumenbeet" hin

Besonders freue ich mich wieder auf unsere Erdbeeren, den Rharbarber und auch auf die Johnnisbeeren. Die haben den Vorteil, man braucht sich gar nicht sehr wenig um sie zu kümmern und hat trotzdem leckeres Obst. Die Johannisbeeren hatten wir im Herbst endlich frei geschnitten, die waren sehr mit Brombeeren und anderem zugewachsen. Jetzt steht der Ernte (hoffentlich) nichts mehr im Weg.

Erdbeeren

Der Mirabellenbaum steht schon in voller Blüte, der Apfelbaum auch schon fast. Und ein bisschen was gesäät ist auch schon: Ringelblumen, Sonnenblumen, Kamille und Erbsen. Jetzt warten wir auf die Eisheiligen und dann kommen noch ein paar Pflänzchen dazu.

Apfelblüte

Wie siehts bei euch im Garten aus?

Montag, 11. April 2016

Stoffwindeln - Meine Systeme

Wenn man mit Stoffwindeln beginnt, dann erschlagen einen die Begriffe und Systeme, die es da zu kaufen gibt... AIO, AI2, AI3, Überhose, Prefold und so weiter. Das möchte ich jetzt hier alles gar nicht erklären, das können andere viel besser. Hier zum Beispiel oder hier. Ich möchte euch lieber vorstellen, was wir genau nutzen und wie zufrieden ich damit bin.

Zwei verschiedene Systeme
Ich nutze zwei Systeme, einmal das Überhosen - Prefold System (Favorit!), aber auch All-in-3 Windeln. Mir war es wichtig Systeme zu verwenden, die wenig Wäsche produzieren, vielseitig sind und relativ günstig. Das waren meine Kriterien und so bin ich bei dem Überhosensystem gelandet. Man kann eigentlich alles als Saugmaterial hineinlegen und muss nicht immer die komplette Windel waschen, ideal für uns.


verschiedene Capri-Überhosen Snaps und Klett

Blueberry Capri Überhose
Die Capri-Überhosen sind meine meistgenutzen Windeln, meist zusammen mit einer einfachen Baumwoll-Einlage. Ich mag die mit Snaps lieber als Klett, zumal das Klett mittlerweile nicht mehr so schön aussieht. Für mich die perfekte Windeln.

oben Rumparooz, unten Capri / Baumwolleinlagen

Rumparooz Überhose
Davon haben wir eine einzige und ich bin ehrlich nicht so überzeugt. Sie ist zwar ähnlich der Capri, aber deutlich kleiner (passt bei uns mitlerweile nicht mehr über die Nachtwindeln) und die Snaps sind nicht so ideal angeordnet. Trotzdem verwenden wir sie, meist dann wenn alle Capris in der Wäsche sind ;-)

g-Diapers
Dies ist das zweite System, das wir regeläßig nutzen. Ich mag es, dass man sie fast wie normale WWW anlegen kann, ideal für unterwegs. Leider macht sie ab und an Abdrücke am Popo (vor allem beim Tragen), das ist natürlich nicht so ideal. Und gelegentlich läuft sie aus.

selbstgenähte Einlage

Einlagen
Hauptsächlich bzw. am liebsten verwende ich einfache Baumwoll-Prefolds. Ich habe aber auch die g-Diaper Einlagen zusammen mit Boostern in Benutzung. Früher habe ich noch Moltoneinlagen (Erbstücke, 40 Jahre alt) und IKEA-Waschlappen verwendet, das hat mich beides aber nicht so richtig überzeugt. Und ein paar wenige selbstgenähte Einlagen habe ich auch noch.

Hu-da Nachtwindeln

Nachtwindeln
Nachts verwende ich momentan hauptsächlich die Hu-da Höschenwindeln mit zwei Boostern zusätzlich. Ich habe auch noch eine Bamboozle, mit der ich ebenfalls zufrieden bin. Ich habe einen Bauchschläfer, der nachts viel pinkelt, das ist ein Problem. Da bin ich immer wieder am rumprobieren, weil die Windel nicht immer dicht hält...

Nutzt ihr auch Stoffwindeln und wenn ja, welche Systeme?

Weitere Stoffwindel-Infos von uns:
Unsere Erfahrungen
Unsere Waschroutine
Unser Wickeltisch
Neuzugang - Windelmanufaktur 

Montag, 4. April 2016

Upcycling: aus Jeans wird Babyhose


Ich musste grade kaputte Jeans von mir aussortieren  und so habe ich mich im Upcycling versucht: Nachdem ich ja letztens eine Hose für den Kleinen genäht hatte und damit eigentlich auch ganz zufrieden bin, wollte ich weitermachen. Also noch eine Nähen, denn der kleine Mann hat momentan eindeutig zu wenig Hosen.

Upcycling: aus Jeans wird Babyhose

Eine liebe Freundin hat mir noch ein paar Hilfestellungen gegeben und so hat es dann auch geklappt und ich bin zufrieden. Also die Nähte wieder krumm und schief und die Anstöße (nennt man das so?) nicht passend, aber alles egal. Durch die Jeans ist die Hose natürlich um einiges fester und stabiler, ideal für einen kleinen Mann, der die Welt momentan auf allen vieren entdeckt. Außerdem kann man wunderbar noch kleinere Stoffreste zur Geltung bringen. Ich liebe diesen Apfelstoff <3

Der Versuch eines Tragefotos ;-)

Und das die Hose ihn auch gut passt müsst ihr mir jetzt einfach mal glauben, denn das Fotomodell wollte nicht von vorne fotografiert werden. Sobald er gesessen hat, war er auch schon wieder weg, irgendwas spannendes sieht man ja überall und das muss erkundet werden :-)